Blind Spot Warning System

Das neuartige Blind Spot Warning System besteht aus einem Sensormodul und einer beliebigen Anzahl an Lichtmodulen. Durch ein Sensormodul werden Fußgänger und Fahrradfahrer erkannt, die sich im toten Winkel dem Gefahrenbereich nähern. Der Verkehrsteilnehmer wird dann mittels eines Blinklichtes auf die Gefahr im toten Winkel hingewiesen.

 

Bei der Entwicklung des Blind Spot Warning Systems wurde auf folgende Punkte Wert gelegt:

  • Die Verkehrsteilnehmer sollen nur bei einer reellen Gefahr gewarnt werden, da Dauerblinklichter schnell zur Gewohnheit werden und dann oftmals nicht die gewünschte Wirkung erzielen.
  • Das Sensormodul kann zwischen sich annähernden und sich entfernenden Personen / Fahrradfahrern unterscheiden. Eine zielgerichtete Warnung der Verkehrsteilnehmer mittels Blinklicht erfolgt nur wenn sich jemand dem Gefahrenbereich annähert.
  • Das System muss zuverlässig und ausfallsicher arbeiten. Daher sind drei voneinander unabhängige Sensoren verbaut um Fehlerkennungen zu minimieren und die Ausfallsicherheit zu maximieren.
  • Um die Wahrnehmung bei hellen Lichtverhältnissen (Sonnenschein) zu gewährleisten, ist eine hohe Leistung der Lichtmodule erforderlich. Die Lichtmodule müssen auch dimmbar sein um den Verkehr bei Nacht nicht zu blenden.

Trotz des verpflichtenden Abbiegeassistenten für LKW über 7,5 Tonnen ab dem Jahre 2022 (für neue Fahrzeugtypen) bzw. 2024 (für neue zugelassene Fahrzeuge) ergeben sich bei dem Blind Spot Warning System Vielzahl von Vorteilen. Diese sind:

  • Bis der Abbiegeassistent bei LKWs flächendeckend in Verwendung ist vergehen noch Jahre / Jahrzehnte. Das Blind Spot Warning System ist schnell an kritischen Kreuzungen realisierbar und kann daher Menschenleben retten.
  • Der Großteil der Abbiegeunfälle ergibt sich bei baulich getrennten Radwegen (70% der Todesfälle). Wenn die Sicht auf den Radfahrer z.B. durch parkende Autos, Grünanlagen, etc. verdeckt ist, dann kann der LKW Abbiegeassistent die Gefahr nicht erkennen. Das Blind Spot Warning System hingegen erkennt die herannahende Gefahr, da das Sensormodul den Radfahrer direkt am Radweg erfasst.
  • Ein Abbiegeassistent ist nur für LKW über 7,5 Tonnen verpflichtend. Das Blind Spot Warning System warnt jeden Verkehrsteilnehmer.

Eine Pilotanlage des Blind Spot Warning Systems wurde beim Kreisverkehr Asten (Kreuzungsbereich der Bundesstraße B1 mit der Landesstraße L568) installiert und ist seit 08.11.2019 in der Erprobungsphase.